Java – Mount Bromo

Von Yogya geht es auf eine 14-stündige Fahrt Richtung Osten. Ziel ist der Gunung Bromo, einer der aktivsten Vulkane Javas. Um drei Uhr morgens starten die Jeeps vom nahegelegenen Dorf zu einem gegenüberliegenden, etwas höheren Berg, mit guter Sicht auf den 2329 Meter hohen Bromo.
Dort warten alle gespannt auf den Sonnenaufgang.       

links der rauchende Krater des Gunung Bromo

 

Anschließend fahren wir weiter, durch den Sea-of-Sand, zum Fuß des eigentlichen Kraters.
  

Blick in den Krater, der Schwefel raubt einem den Atem

Die Schattenseiten dieser Touren: Massen von Jeeps brettern täglich den Berg hinauf, jeder Jeep bringt ca. fünf Leute (400 waren es bestimmt), der längste Selfiestick gewinnt, Fotos werden grundsätzlich mit Blitz geschossen, der feine Staub und die Schwefeldämpfe reizen die Lunge.

Der Blick entschädigt trotzdem für die anstrengende Fahrt und das frühe Aufstehen. Nächstes Mal würde ich auf eigene Faust losziehen, um den Massen zu entkommen.

  

Weiter geht es mit dem Public-Bus, wieder 12 Stunden Fahrt.
Ziel ist Denpasar, Bali.

Da raucht einem schonmal der Kopf.

Eine Antwort auf „Java – Mount Bromo“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.