Cameron Highlands

In den Bergen fühlt es sich heimisch an. 18 Grad und Regen. Eine sehr willkommene Abkühlung nach der tropischen Hitze der letzten Tage.   

 

Die Gegend lebt von Tourismus, Erdbeer- und Gemüseanbau. Vor allem jedoch von Tee:
     

   
 
Kommt man über 2000 m Höhe, beginnt der Mossy-Forrest. Die Bäume sind mit dichtem Moos überwuchert, welches mit Wasser vollgesogen ist. Man kann es ausdrücken wie einen Schwamm. Besonders toll wird die Stimmung bei Nebel, leider habe ich davon keine ordentlichen Bilder.  

  
     

   

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.